100 Runden und ein vierter Stern

Wenige Stunden vor dem Finale der Fussball-WM am 13. Juli ging es für uns nach Schaafheim zum 100-Runden Teamrennen auf dem Odenwaldring (Facebook- Event). In erstmals drei Teams starteten unsere Fahrer Andreas & Patrick (Team #1), Chris B. & Lars (Team #2) und das Trio um Domenik, Max und Chris H. (Team #3) ins Rennen.

Doch zunächst mussten Unklarheiten bezüglich des Reglements beseitigt werden. Waren im Vorfeld maximal drei Fahrer pro Team kommuniziert, hieß es vor Ort auf einmal es wären bis zu vier Fahrer möglich und dem wurde auch die Pflichtstoppanzahl angepasst. Schade für uns in zweierlei Hinsicht! Nicht nur wurde unsere geplante Strategie damit zunichtegemacht, viel mehr wären wir in Team #3 gerne mit vier Fahrern gestartet, hätten wir von der Möglichkeit hierzu im Vorfeld gewusst!

Zur eigentlichen Startzeit um 14:00 Uhr herrschte zwar einigermaßen Klarheit über die Regeln, aber leider wurde noch fleißig an den Karts geschraubt. Mit einer Stunde Verspätung ging es schließlich in die 45 Minuten Qualifying, in welchem die Startpositionen P16 für Team #1, P5 für Team #2 und P18 für Team #3 heraussprangen.
Alle drei Teams zeigten gute Starts und zur Mitte des Rennens sorgten die Teams #1 & #2 für eine Cromex Doppelführung und ein rundenlanges Duell um die schnellste Rennrunde

Eben diese Teams sollten im späteren Verlauf des Rennens aber leider von technischen Defekten betroffen sein. Ein gerissner Gaszug (Team #2) und ein gebrochener Sitz (Team #1) und die damit verbundenen zusätzlichen Stops, warfen uns leider hoffnungslos hinter die Spitzengruppe zurück und zerstörten die bis dahin intakten Hoffnungen auf Podiumsplatzierungen.

Das Endklassement nach 100 Runden:

Endergebnis 100 Runden TeamRace Schaafheim 2014

Leider blieb nach diesem sonst tollem Event ein Geschmäckle’, wie man im Schwabenland sagt, bedingt durch was Wirrwarr um die Regeln, die teilweise extreme Streuung der Karts und den technischen Defekten. Was am Abend des 13.07. geschehen sollte ist hinlänglich bekannt und sollte über jede Enttäuschung über das verpasste Podium hinwegtäuschen.

Die Highlights des Events, sowie sämtliche unserer Onboard Aufnahmen findet ihr ab sofort bei uns auf YouTube im Channel: CROMEXorg

You gotta be brave to get up there…

Mit diesen Worten meinte der Kommentator der 24h von Spa niemand Geringeren als unseren Andi, der selbst als normaler Zuschauer die breite Aufmerksamkeit auf sich zog..Andi in Spa
Die ganze Szene zum Anschauen gibts hier auf YouTube.

Während Andi erstklassigen Motorsport in den Ardennen genoss, ging im fernen Stuttgart die Arbeit an den Videos zu unserem letzten Event, dem 100 Runden Rennen in Schaafheim, weiter. Projekt 100 Rd. Schaafheim 2014
Danke an dieser Stellen an Adrian von Format67 für das zu Verfügung gestellte Video-Material.
Das Rennen auf dem Odenwaldring bot Cromex-gewohntes gemischtes Wetter, harte Zweikämpfe aber gerade dadurch auch eine Menge Spaß!
Unsere Jungs kamen nach 100 langen Runden auf den Plätzen 4,9 und 18 ins Ziel.
Einen ausführlichen Rennbereicht, das Endergebnis, die Videos und vieles mehr zum Event in Kürze an dieser Stelle!

In Vorfreude auf das nächste Langstreckenrennen in Liedolsheim (Termin ausstehend) empfehlen wir unser wieder verfügbares Video vom 10 Stunden Rennen aus dem vergangen Jahr:

Cromex Kartbahn Liedolsheim 10-Stunden Rennen 20.10.2013 from CROMEX.ORG Racing on Vimeo.

Ein Rückblick auf das Osterwochenende

Ostern_Artikel

In diesem Jahr ging es für uns an Ostern nicht nur auf Eiersuche, sondern an gleich drei Rennstrecken. Am Kar(t)freitag startete CROMEX.ORG Racing mit den Fahrern Christian, Max und Lars in das 4-Stunden Rennen auf der Kartbahn in Urloffen. Für das ganze Team war es das Debüt auf dieser schönen, neu-asphaltierten Strecke. Nach dem zweiten Qualifying, hervogerufen durch Probleme bei der Zeitenmessung, ging es für uns von Platz 13 aus in feucht-nass-abtrocknende-wieder-regnerische 240 Rennminuten. Die ausgeklügelte Strategie zeigte leider nicht den gewünschten Erfolg und mangelnde Endgeschwindigkeit plagte unsere Fahrer, sodass am Ende nur noch eine Verbesserung auf Platz 11 erzielt werden konnte. Wir gratulieren den nicht ganz undverdienten, wiederholten Siegern in Urloffen, dem Team von needracing.com!

Parallel zum Rennen in Urloffen versprühte unser Auslandskorrespondent Marc (das “o” am Ende seines Namens wird gern unterschlagen) in Silverstone cromatischen Flair, während sich Patrick bereits in Hockenheim zur technischen Abnahme seiner Yamaha R6 für die ADAC 1000km von Hockenheim befand. Zusammen mit den Gaststartern von Brändle-Racing, Benjamin und Bastian, ging unser Patrick in den Langstreckenklassiker. Von technischen Problemchen nicht ganz unverschont, landete Cromex Racing am Ende auf dem 42. Gesamtrang und Platz 10 in der Wertungsklasse 3.

An dieser Stelle: Ein fettes Danke allen Helfern! – Siggi, Torsten, Horst und Henrik.

Fotos aus Urloffen

Fotos aus Hockenheim

Die Highlights aus Hockenheim:

Cromex 1000km von Hockenheim 19.04.2014 Highlights

Auf zum Ortenauring!

p_kartbahn-urloffen-ortenauring-cromex-teamrennen

..heißt es am Karfreitag, dem 18. April. Auf der 850m langen Kartbahn des RMSV Urloffen steigt das 4-Std.-(Team)-Rennen zur Saisoneröffnung . Mit uns natürlich. Bis zu 14 Teams treten gegeneinander an, gefahren wird auf 200ccm SODI Leihkarts, vorher gibt’s noch ein 15 minütiges Qualifying und hinterher hoffentlich einen Platz auf dem Treppchen?

Cromex startet bei den 1000km Hockenheim

p_1000km-hockenheim-cromex-racing-cromex-orgCromex startet in die Saison 2014! Am 19. April (Ostersamstag!) starten unsere Jungs bei dem tradtionellen “1000 Kilometer Hockenheim“- Langstreckenrennen des ADAC.

Das Trio um Patrick Happel  wird vervollständigt durch die Brüder Benjamin und Bastian Brändle. Gefahren wird auf drei bewährten Yamaha YZF-R6 in der Klasse 3 (3 – 4 Zyl. über 450 bis 600 ccm und 2 + 3 Zyl. über 450 bis 750 ccm). Die Damen gehen als “Cromex Racing by Mototires” an den Start, wie Ihr schon erraten konntet ist selbiger Namensspender auch großzügiger Reifenlieferant (www.mototires.de).

Patricks R6 wurde von Torsten Rose aus dem Hause Rösner + Rose (www.roesnerundrose.de) aufgebaut und abgestimmt.

Wir bedanken uns bei den genannten Unterstützern und freuen uns auf ein spannendes Rennen.

Wann passiert hier endlich mal was?

p_cromex-wann-passiert-hier-endlich-mal-was-racing

Eine gute Frage. Cromex Pressesprecher und Regionalleiter Rheinland-Pfalz, Andreas Simon: “Die Ruhe täuscht. Das Team bereitet sich intensiv auf die kommende Motorsportsaison 2014 vor. Das Team Cromex wird in ungewohnter Qualität und Präsenz die Podien und Bierbänke südwestdeutscher Kartbahnen beherrschen. Bleiben Sie gespannt!”

Schönen Sonntag Euch.

Bald ist es soweit…

und unsere neue Webseite in Blogform steht Euch – unseren Kunden, Fans, Gegnern, Gespielinnen und sonstigen Besuchern – zum Bestaunen bereit.

Um die Wartezeit etwas erträglicher zu machen, erinnern wir mit diesem “old, but gold” an ein früheres Kapitel unserer Historie. Damals, als Rennen noch am Bildschirm gefahren wurden…